Terroir



Der franz. Begriff „Terroir" wird übersetzt mit „Gegend", „Land" oder auch „Boden". Beim Wein geht die Definition jedoch über den Boden hinaus. Hier beschreibt er die naturgegebenen Standortfaktoren eines bestimmten Weinbergs, also das Klima, den Boden, die Ausrichtung zur Sonne und auch die Arbeit des Winzers wird in diesen Begriff intergiert.



Weitere Beiträge:

Eiswein
Für die Eisweinernte muss das Thermometer mindestens minus sieben Grad zeigen - je kälter desto besser, denn der Konzentrationsprozess in den Trauben steigt mit sinkender Temperatur. Von der Kelter tropft dann nur der zuckersüße Saft, der größte Teil des Traubenmosts bleibt gefroren als Eiskristall zurück.

Weinwissen
Grüne Lese
Nach dem Motto: Manchmal ist weniger mehr gehen die Winzer im Sommer in die Weinberge und schneiden ganze Trauben oder Teile der Trauben raus. Man reduziert so den Ertrag aber steigert gleichzeitig die Qualität der im Weinberg verbliebenen Trauben.

Weinwissen
Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz
Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz sind notwendig um optimale Wachstumsbedingungen für die Reben zu schaffen und um sie vor Schädlingen zu schützen.

Weinwissen