Nahe – Sanfter Fluss und schroffer Fels

Das Anbaugebiet Nahe liegt in Rheinland-Pfalz, geschützt vom Hunsrück, vom Nahetal und von den Nebenflüssel Glan und Alsenz. Man vermutet rund 180 verschiedene Bodenarten an der Nahe, darunter Quarz, Pophyr, Sandstein, Löss und Lehm. Eine deutschlandweite einzigartige Bodenvielfalt, die sich in der Aromenvielfalt der Naheweine widerspiegelt. Neben den Weinen hat die Nahe auch landschaftlich einiges zu bieten: der Rotenfels bei Bad Münster ist die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien, von dessen Plattform aus man einen atemberaubenden Ausblick über das Nahetal genießen kann. Die DVD mit dem 30-minütigen Film "Willkommen in besten Lagen" sowie Einzelportraits aller 13 deutschen Anbaugebiete ist erhältlich im Shop des Deutschen Weininstituts: http://shop.deutscheweine.de/index.php/homepage-produkte/dvd-faszination-wein.html

Weitere Beiträge